Miet & Vermittlungsbedingungen

Die nachfolgenden Miet- und Nutzungsbedingungen, Benutzungsordnung enthalten Regelungen für das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und dem Eigentümer der mobilen Fass-Sauna nachfolgend Leistungsträger genannt.

Fasswohl, Susanne Maltas nachfolgend Vermittlungsstelle genannt, vermittelt mobile Fass-Saunen, die Fasswohl zuvor im Partnerprogramm zum Selbstkostenpreis an den Leistungsträger verkauft hat.

Die Vermittlungsstelle hat lediglich die Stellung des Vermittlers und hat keine andere Vereinbarung diesbezüglich getroffen. Der Mietvertrag kommt mit dem Leistungsträger direkt zu Stande.

Die nachfolgenden Bedingungen, Nutzungsvereinbarungen werden Inhalt des Mietvertrages und regeln ergänzend zu den gesetzlichen Vorschriften das Vertragsverhältnis zwischen dem Mieter und dem Leistungsträger – Eigentümer der Fass-Sauna.

  1. Abschluss des Mietvertrages
  1. Mit der Buchung bietet der Kunde dem Leistungsträger oder der Vermittlungsstelle als Vermittler den Abschluss eines Mietvertrages an.
  2. Die Buchung sollte bevorzugt schriftlich oder über das Internet, über Fasswohl.de erfolgen.
  3. Der Mietvertrag kommt mit dem Leistungsträger zustande.
  4. Soweit die Buchungsbestätigung vom Inhalt Buchung abweichen sollte, ist hier ein neues Angebot zur Buchung zu sehen.
  5. Die Buchung erfolgt durch die Buchungsperson.
  1. Reservierungen
  1. III.Eine unverbindliche Reservierung, die ein kostenloses Rücktrittsrecht begründet besteht nur, wenn dies ausdrücklich mit dem Leistungsträger oder Vermittler vereinbart wurde.Preise, Leistungen, Minderjährige, Umbuchungen
  1. Die angegebenen Preise sind Endpreise und schließen die gesetzliche Mehrwertsteuer ein.
  2. Dem Kunden wird empfohlen bei ergänzenden Vereinbarungen mit dem Leistungsträger diese schriftlich festzuhalten.
  3. Bei Mitsaunierenden Minderjährigen obliegt die Aufsichtspflicht ausschließlich der Eltern bzw. Mitsaunierenden erwachsenen Personen.
  1. IV.Bezahlung und Zahlungsmodalitäten
  1. Die Miete und weitere Dienstleistungen sind vor Nutzung, spätestens bei Abholung der mobilen Fass-Sauna fällig.
  2. Hierfür bietet der Vermittler verschiedene Zahlungsmöglichkeiten bei Buchungsabschluss an.
  3. Wenn keine Schäden vorliegen, wird die Kaution bei Rückgabe der mobile Fass-Sauna zurückerstattet.
  1. Reservierung, Änderung, Rücktritt
  1. Die Fälligkeit des Mietpreises richtet sich nach dem vom Kunden getroffenen Vereinbarung und in der Buchungsbestätigung vermerkten Regelung.
  2. Verlängerungswünsche müssen dem Vermieter rechtzeitig mitgeteilt werden. Bei Verlängerung der Mietzeit gelten die gültigen Preise und müssen vorab bezahlt werden. Eine Bestätigung erhält der Mieter per Email.
  3. Bei Rücktritt vom Mietvertrag werden dem Mieter folgende Preise berechnet:

Bis 14 Tage

vor dem vereinbarten Termin

25 % des Auftragswertes

7 bis 13 Tage

vor dem vereinbarten Termin

50 % des Auftragswertes

2 bis 6 Tage

vor dem vereinbarten Termin

75 % des Auftragswertes

Weniger als 2 Tage

vor dem vereinbarten Termin

100% des Auftragswertes

Der Rücktritt muss dem Vermittler oder dem Leistungsträger erklärt werden.

VI. Übergabe und Rückgabe

  1. Die Übergabe der mobilen Fass-Sauna erfolgt frühestens ab 11 Uhr am Miet-Tag.
  2. Die Rückgabe erfolgt am Rückgabetag bis spätestens 16 Uhr.
  3. Andere Zeiten können mit dem Leistungsträger abgesprochen werden.
  4. Falls die Mietsache nicht pünktlich zurückgebracht wird, verlängert sich der Mietzeitraum um einen weiteren kostenpflichten Tag.
  1. VII.Haftung
  1. Mit der Übergabe des Mietgegenstandes geht die Sach-, und Betriebsgefahr auf den Mieter über.
  2. Die vertragliche Haftung des Leistungsträgers für Schäden, die nicht Köperschäden sind, ist auf den dreifachen Mietpreis beschränkt soweit ein Schaden des Mieters vom Leistungsträges grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt wird. 
  3. Der Mieter haftet – für Schäden, die er dem Leistungsträger oder Vermittler oder Dritten zufügt, wenn er die Schäden durch schuldhaftes oder Gefahr erhöhendes Verhalten verursacht hat – für Veränderungen oder Verschlechterungen der Fass-Sauna, sofern diese auf unsachgemäße Gerbrauch zurückzuführen sind.
  4. Der gemietete Anhänger ist für die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr zugelassen und verfügt über eine Haftpflichtversicherung nach den Vorschriften des Pflichtversicherungsgesetzes. Es besteht KEINE Vollkaskoversicherung.
  5. Die Ladung auf dem Anhänger – Fass-Sauna – ist über die Anhängerversicherung nicht mitversichert. Bei einem Schadensfall trägt der Mieter die Kosten für die Fass-Sauna in Höhe von 7.500 €.
  6. Der Mieter ist dem Leistungsträger zum Ersatz sämtlicher, aus einem Schadensfall entstehenden, Sach- und Vermögensschaden (ggf. inkl. Selbstbeteiligung der Kaskoversicherung) verpflichtet, soweit diese nicht von Dritten oder dem Fahrzeugversicherer getragen werden.
  7. Sollte die Inanspruchnahme einer Versicherung zu einer Prämienerhöhung führen, verpflichtet sich der Mieter diese Mehrkosten zu tragen.
  8. Der Mieter haftet für sämtliche Schäden an der mobilen Fass-Sauna, die während der Mietzeit durch fahrlässiges oder vorsätzliches Fehlverhalten verursacht wurden. 
  9. Für Transportschäden (Personen- oder Sachschäden) haftet der Mieter.
  1. VIII.Nutzungsbeschränkungen
  1. Der Mieter darf die mobile Fass-Sauna nur in Deutschland nutzen. Es darf ausschließlich nur auf zulässigen Stellflächen abgestellt werden. Etwaige Kosten werden vom Mieter getragen.
  2. Eine Untervermietung ist nicht gestattet. 
  1. IX.Schadensfall

Bei einem Unfall, Brand, Diebstahl, muss der Mieter unverzüglich die Polizei verständigen und den Vermieter informieren. Ist eine polizeiliche Unfallaufnahme nicht möglich, hat der Mieter einen Unfallbericht am Unfallort zu erstellen und ist verpflichtet Aufnahmen/Bilder zu machen.

Im Schadensbericht müssen alle Namen und Adressen der Unfallbeteiligten aufgenommen werden.

  1. Fahrzeugpflege und Bedienung
  1. Der Mieter macht sich mit den Bedienungseinrichtungen und der Betriebsanleitung des Anhängers vertraut und beachtet bei der Anhängernutzung mit der Fass-Sauna die sich daraus ergebenden Pflichten und Fahrbeschränkungen.
  2. Der Mieter muss eine gültige Fahrerlaubnis für das Anhängermodell besitzen.
  3. Der Anhänger muss mit einem geeigneten Zugfahrzeug gezogen werden. Alle Informationen hierfür muss sich der Mieter einholen.
  1. XI.Verhalten im Straßenverkehr

Der Mieter verpflichtet sich die straßenverkehrsrechtlichen Regelungen zu beachten. Fahren abseits befestigter Straßen ist nicht gestattet. Der Mieter haftet uneingeschränkt für Verstöße gegen Verkehrs- und Ordnungsvorschriften und sonstige gesetzliche Bestimmungen. Er haftet außerdem für Besitzstörungen, die er oder Dritte, denen er das Fahrzeug überlässt, verursachen. Der Mieter verpflichtet sich den Vermieter von allen während der Nutzung anfallenden Gebühren, Abgaben, Bußgeldern, Strafen und sonstige Kosten, die er zu vertreten hat, in vollem Umfang von der Haftung freizustellen. 

  1. XII.Weitere Vereinbarungen
  1. Der Anhänger mit der Fass-Sauna wird dem Mieter in technisch einwandfreiem Zustand übergeben. Optische Beeinträchtigungen wie kleine Lackschäden, kleine Dellen, Kratzer oder Farbsplitterungen vom Holz stellen keine Fahrzeugmängel dar und sind vom Mieter zu akzeptieren. 
  2. Der Mieter kann die vorhandenen Mängel in einem Übergabeprotokoll verlangen.
  1. XIII.Benutzungsordnung
  1. Kein Schweiß aufs Holz !!!
  2. Es müssen ausreichend große Handtücher auf Sitz- und Liegeflächen, sowie unter die Füße gelegt werden.
  3. In der Sauna darf weder geraucht, getrunken noch gegessen werden. Das gilt für jegliche Getränke aller Art.
  4. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Bei gesundheitlichen Risiken sollte zuvor ein Arzt befragt werden.
  5. Vor dem Betreten der Sauna sind die Schuhe, Badeschuhe auszuziehen. Nicht mit schmutzigen Füßen die Fußbänke betreten.
  6. Saunaaufgüsse nur mit geeigneten Mitteln vornehmen. Kein Alkohol oder alkoholhaltige Flüssigkeiten auf die Saunasteine gießen.
  7. Saunakonzentrate nicht unverdünnt benutzen.
  8. Saunaraum nie höher als 90 Grad aufheizen.
  9. Metallgegenstände wie Ofen, Wassertank oder Fenstergriff nicht anfassen.
  10. Die Fass-Sauna während des Betriebes nie unbeaufsichtigt lassen.
  11. Keine Tiere mit in die Sauna mitnehmen.
  12. Nur getrocknetes und nicht lackiertes Holz zur Befeuerung nutzen.
    Nie mehr als 3-4 Scheit Holz reinlegen.
  13. Rückgabe nur in Besenreinem Zustand und geleerten Aschebehälter.
  14. Sauna nach der Nutzung ausreichend lüften.
  15. Der Wassertank muss vor dem Transport und Rückgabe geleert werden.
  16. Der Mieter übernimmt die Aufsicht über alle Mitsaunierenden und das gesamte Inventar.
  17. Maximale Fahrtgeschwindigkeit mit dem mobilen Fass beträgt 80km/h.
  18. Vor jeder Fahrt sind die Zurrgurte zu überprüfen und alle Anbauteile und das gesamte Zubehör des Anhängers müssen eingefahren und gesichert werden. Weiterhin das Fenster und die Zwischentür schließen.
  1. XIV.Verjährung
  1. Vertragliche Ansprüche des Mieters verjähren gegenüber dem Leistungsträger oder der Vermittlungsstelle aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit einschließlich vertraglicher Ansprüche auf Schmerzensgeld, die auf deren fahrlässiger Pflichtverletzung beruhen innerhalb 3 Jahren.
  2. Alle übrigen vertraglichen Ansprüche verjähren in einem Jahr.
  1. XV.Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand für jedwede Streitigkeiten der Vertragsparteien – soweit zulässig der Sitz des Vermieters.

  1. XVI.Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen davon unberührt. Die unwirksame Klausel ist durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem in rechtlich zulässiger Weise wirtschaftlich am nächsten kommt.

  • Mit meiner Unterschrift oder Zustimmung beim Buchungsabschluss im Internet bestätige ich, dass ich die Miet- und Vermittlungsbedingungen erhalten und gelesen habe. Ich stimme diesen zu.
  • Des Weiteren bestätige ich, dass die mobile Fass-Sauna in einem voll funktionsfähigen und gereinigten Zustand übergeben wurde.